Autor/Regisseur: Marcel Seehuber, Moritz Springer
Drehort/Projekte/Menschen:
Internationales Anarchistisches Treffen 2012 – St. Imier, Schweiz, Confederación General del Trabajo (CGT) – Barcelona, Spanien, Parko Navarinou – Athen, Griechenland, Kartoffelkombinat – München, Deutschland and others
Produzent: Port au Prince Film & Kultur Produktion
Verleih Deutschland: Drop-Out Cinema
Vetrieb DVD, VoD: good!movies


Der Dokumentarfilm PROJEKT A taucht ein in die vielschichtige Welt der Anarchisten und bricht mit den gängigen Klischees über Steinewerfer und Chaoten. Er eröffnet viel mehr den Blick auf eine Bewegung, die das Unmögliche fordert, an den Grundfesten unserer Gesellschaft rüttelt und gerade deshalb das Augenmerk auf zentrale ungelöste Fragen unserer Zeit lenkt. Der Film handelt von einer politischen Bewegung, ihrer Theorie und den Menschen, die sich für deren Verwirklichung einsetzen.

Anarchie ist ein radikaler Ansatz und die Protagonisten von PROJEKT A stellen die Grundprinzipien der kapitalistischen Weltordnung in Frage. Und damit sind sie nicht mehr alleine. Zwanzig Jahre nach dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus stellen weite Teile der Gesellschaft ebenso den Kapitalismus als zukunftsfähiges Gesellschaftsmodell in Frage. Welche Alternativen bietet der Anarchismus? PROJEKT A geht dieser alten und zugleich neuen Idee nach und nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zu anarchistischen* Projekten.